Stanislav Sucharda

Grundlage & museum

Stanislav Sucharda

 

In einer Künstlerfamilie geboren (1866 - 1916), hatte Stanislav Sucharda die ersten Erfahrungen im Familienbetrieb seines Vaters Antonin Sucharda gesammelt Nach Studiums an der Tschechischen Technischen Schule in Prag, machte er fünfjähriges Studium der Bildhauerei an der Hochschule für Kunst und Industrie bei J. V. Myslbek.. Er wurde später sein Assistent und Nachfolger. Zum Abschluss seiner Studien (1892) erhielt Sucharda für sein Relief Wiegenlied an der Ausstellung in Wiener Künstlerhaus den Reichel Preis. Das anfängliche Schaffen, beeinflusst von Myslbek’s Realismus und Volkslyrik, hat sich nach der Begegnung mit vitalem Ausdruck des französischen Bildhauers August Rodin entscheidend gewandelt. Als erster moderner tschechischer Bildhauer hat er sich an der Gestaltung zahlreichen repräsentativen Gebäuden beteiligt. Als bedeutendsten Realisationen nennen wir Bildhauerarbeiten am Hauptbahnhof (1903-4) und am Gebäude des Neuen Rathauses (1910) in Prag. Mit Kotera hat Sucharda an Nationalhaus in Prostejov (1906) und an Museum in Hradec Kralove (1910) mitgewirkt. Neben den bedeutendsten Prager Denkmal Frantisek Palacky (1901-1912), zählen wir die Denkmäler Jan Amos Komensky in Nova Paka (1912), des Komponisten Karl Bendl in Bubenec (1914), Jan Hus in Pecky und Zeleznice (1913-1915). Während seines Lebens hat er zahlreiche Reliefe, Medaillen und Plaketten geschaffen, u.a. Jaro (1904), Prastky (1906), einige Jubileumsplaketten der Stadt Prag (1909, 1910, 1912). An vielen Internationalen Austellungen wurde Suchardas Medailleurkunst ausgezeichnet (1904 St. Louis, 1904 München, 1910 Brussel, 1913 Gent). Er wurde 1915 Professor der Medailleurschule an der Kunstakademie ernannt. 20 Jahre war er Vorstand des Künstlervereins Manes. Bedeutsam wurden durch Manes veranstalteten Ausstellungen – namentlich Rodin (1902), Munch (1905) und Bourdell (1909) und auch intensive Editionstätigkeit Suchardas in der Zeitschrift des Kunstvereins „Volne smery“.

Sucharda fotografie od Drtikola
Sucharda v ateliéru
Antonín ml.a Karel Sucharda,Jan Machytka
Pamětní deska Stanislava Suchardy v Nové Pace